Outdoor-Trampoline sind für den Garten vorgesehen. Wer nicht nur in der Sonne liegen will, sondern sportlich aktiv werden möchte, wählt eines das Sprung-Trampoline. Auf die Gesundheit und auf die Psyche wirken die Trampolinsprünge aktivierend aus, denn neben dem Stressabbau werden alle Muskeln werden trainiert. Das Glückshormon Serotonin wird beim sportlichen Hüpfen freigesetzt. Im Freien bewegen sich Junioren und Senioren gleichermaßen gerne, ein Springer darf das Gerät benutzen. Die Belastbarkeit in Hinsicht auf das aktuelle Gewicht muss beachtet werden. Trampolin-Springen wirkt sich gut auf die Konzentration aus, wer sich nach einem langen Tag in der Schule oder beim Studium auf den Trampolinen entspannt hat nachher mehr Geduld für die Hausaufgaben. Sprungkombinationen in unterschiedlichen Facetten sind möglich, sie regen die eigene Kreativität auf bis zu 305 cm Fläche an. Mit der Anzahl der Federn wird die Spannkraft gesteigert und imposante Sprünge sind möglich.

Trampolinspringen mit dem Fitnesstrampolin

Wer viel Wert auf den Ausbau der eigenen Ausdauer legt, gönnt sich das Fitnesstrampolin. Mit einem Durchmesser von bis zu 130 cm bietet es Platz für das Springen auf der gleichen Stelle. Akrobatische Einlagen sind auf dem Fitnesstrampolin nicht möglich, die kompakten Trampoline sind für den Innenbereich optimal. Minitrampoline bereichern die Kinderzimmer, das Sicherheitsnetz gehört zu jedem Trampolin dazu. Geprüfte Sicherheit (GS) ist der Standard und darf auf keinen Fall fehlen. Kinder, die Bewegungsmuffel sind, lassen sich mit dem Sprunggerät oft zu mehr Sport überreden. Kinderfreundliche Modelle gibt es in kunterbunte Farben, sodass die Sprungtrampoline zum besonderen Blickfang wird. Bei Modellen mit Sprungfedern, müssen die Federn gut abgeschirmt sein.

Trainingseffekte auf den ganzen Körper ausdehnen

Bauch, Beinen, Po, mit dem Springtrampolin können die Zonen trainiert werden. Selbst tief liegende Muskel werden angesprochen, das Herz-Kreislauf-System wird spielerisch gestärkt. Vor dem Beginn des Trainings lohnt sich der Besuch beim Hausarzt, wenn der keine Einwände hat, kann der Sport beginnen. Im Haus oder im Garten findet das sportliche Gerät seinen Platz. Wer mal keine Zeit hat, ins Fitnessstudio zu gehen, trainiert einfach auf dem Sprungtrampolin. Standbeine mit Gummifüße verhindern das Wegrutschen, leichter langlebiger Stahl ist für den Rahmen am besten geeignet. Die Leichtigkeit des Stahls vereinfacht den Transport einem Standort zum anderen. Das Springtuch ist aus Polypropylen ist der Stoff, aus dem das Sprungtuch ist, das Sprungtuch muss UV-beständig und wasserabweisend sein. Bei Indoor Trampolinen muss darauf geachtet werden, dass die Deckenhöhe zur Sprunghöhe passt. Rechteckige Trampoline sind im Mittelbereich weicher gefedert. Runde Trampoline sind in der Federung und Sprungqualität rundherum gleich.

https://www.trampoline-shop.de/